HIV-Fortbildung für afrikanische Sozialarbeiter*innen in Salzgitter

Zum Ende des Jah­res wird es wie­der eine klei­ne Fort­bil­dungs­rei­he für afri­ka­ni­sche Sozialarbeiter*innen im Bereich HIV/AIDS geben. Die drit­te Ver­an­stal­tung fin­det am 14. Novem­ber 2020 in Salz­git­ter statt. Das Pro­gramm kann hier abge­ru­fen wer­den. Ermög­licht wur­de die­se Ver­an­stal­tungs­rei­he durch die freund­li­che Unter­stüt­zung von: MSD; sie­he auch die MSD-Pati­en­­ten-Web­­si­te: https://www.msd-gesundheit.de/hiv Selbst­hil­fe­för­de­rung GKV-Nie­­der­­sach­­sen

HIV-Fortbildung für afrikanische Sozialarbeiter*innen in Wolfsburg

Zum Ende des Jah­res wird es wie­der eine klei­ne Fort­bil­dungs­rei­he für afri­ka­ni­sche Sozialarbeiter*innen im Bereich HIV/AIDS geben. Die vier­te Ver­an­stal­tung fin­det am 28. Novem­ber 2020 in Wolfs­burg statt. Das Pro­gramm kann hier abge­ru­fen wer­den. Ermög­licht wur­de die­se Ver­an­stal­tungs­rei­he durch die freund­li­che Unter­stüt­zung von: MSD; sie­he auch die MSD-Pati­en­­ten-Web­­si­te: https://www.msd-gesundheit.de/hiv Selbst­hil­fe­för­de­rung GKV-Nie­­der­­sach­­sen

HIV-Fortbildung für afrikanische Sozialarbeiter*innen in Hannover

Zum Ende des Jah­res wird es wie­der eine klei­ne Fort­bil­dungs­rei­he für afri­ka­ni­sche Sozialarbeiter*innen im Bereich HIV/AIDS geben. Die zwei­te Ver­an­stal­tung fin­det am 31. Okto­ber 2020 in Han­no­ver statt. Das Pro­gramm kann hier abge­ru­fen wer­den. Ermög­licht wur­de die­se Ver­an­stal­tungs­rei­he durch die freund­li­che Unter­stüt­zung von: MSD; sie­he auch die MSD-Pati­en­­ten-Web­­si­te: https://www.msd-gesundheit.de/hiv Selbst­hil­fe­för­de­rung GKV-Nie­­der­­sach­­sen

HIV-Fortbildung für afrikanische Sozialarbeiter*innen in Burgdorf

Zum Ende des Jah­res wird es wie­der eine klei­ne Fort­bil­dungs­rei­he für afri­ka­ni­sche Sozialarbeiter*innen im Bereich HIV/AIDS geben. Den Anfang macht die Ver­an­stal­tung am 10. Okto­ber 2020 in Burg­dorf. Das Pro­gramm kann hier abge­ru­fen wer­den. Ermög­licht wur­de die­se Ver­an­stal­tungs­rei­he durch die freund­li­che Unter­stüt­zung von: MSD; sie­he auch die MSD-Pati­en­­ten-Web­­si­te: https://www.msd-gesundheit.de/hiv Selbst­hil­fe­för­de­rung GKV-Nie­­der­­sach­­sen

Frauen diskutieren

Am 25. Sep­tem­ber 2020 gab es wie­der ein­mal einen typi­schen bao­­bab-Moment: ohne sich vor­her abge­spro­chen zu haben, kamen Frau­en aus Wals­ro­de, Salz­git­ter, Han­no­ver und Hil­des­heim in die bao­­ba-Geschäfts­­stel­­le und dis­ku­tie­ren leb­haft über FGM und Gen­der. Der Schwer­punkt lag auf­grund der Her­kunft der Frau­en auf den suda­ne­si­schen und soma­li­schen Com­mu­nities: was muss pas­sie­ren, damit Frau­en und … Wei­ter­le­sen

Austausch in Wittmund

Am 19. Sep­tem­ber 2020 tra­fen sich Nadi­ne Ngant­cha und Edell Oti­eno (bao­bab), Faus­tin Tothi­nin von der Soli­da­ri­täts­grup­pe Afri­ka­ni­scher Men­schen (SGAM), Tan­ja Schnei­der, Sprach­för­der­ko­or­di­nie­rung und zen­tra­le Anlauf­stel­le für Migrant*innen beim Land­kreis Witt­mund, Anke Well­nitz, Selbst­hil­fe­kon­takt­stel­le Wit­t­­mund-Wil­helm­s­ha­­ven, um mit den Anwe­sen­den über Aus­wir­kung von FGM und der Prä­ven­ti­on zu spre­chen.

Erster Termin zur Berufsberatung

Wie bereits geschrie­ben, gibt es in der bao­­bab-Geschäfts­­stel­­le in Koope­ra­ti­on mit dem Job­cen­ter Regi­on Han­no­ver eine Berufs­be­ra­tung. Am 24. Sep­tem­ber 2020 war der ers­te Ter­min, zu dem Elke Hein­richs, Beauf­trag­te für Chan­cen­gleich­heit am Arbeits­markt vom Job­cen­ter Regi­on Han­no­ver, anwe­send war und bera­ten konn­te.

Austausch mit dem VNB

Anke Egblo­mas­sé und Tino Bou­ba­ris von der VNB-Geschäfts­­stel­­le Nord­west kamen am 18. Sep­tem­ber 2020 in die bao­­bab-Geschäfts­­stel­­le nach Han­no­ver. In die­sem Aus­tausch ging es um die Fra­ge, wie die Zusam­men­ar­beit mit die­sem für uns wich­ti­gen Part­ner noch ver­bes­sert und aus­ge­baut wer­den kann.

Arbeitstreffen mit Thorsten Müller, MSD

Kass Kasa­di traf sich am 17. Sep­tem­ber 2020 mit Thors­ten Mül­ler, Fach­re­fe­rent BU Hos­pi­tal & Spe­cia­li­ty und HIV von MSD, zu einem Arbeits­ge­spräch. Wich­tig für bao­bab war die wei­te­re Aner­ken­nung und Unter­stüt­zung der Arbeit im Bereich der HIV/AIDS-Prä­­ven­­ti­on, denn obwohl die Zah­len der Infi­zier­ten wei­ter­hin stei­gen, wird die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung in vie­len Berei­chen zurück­ge­nom­men.

FAN in Osnabrück

Am 12. Sep­tem­ber 2020 kam eine klei­ne Grup­pe in der Anlauf­stel­le Osna­brück zusam­men, um sich aus­zu­tau­schen. Der Rah­men wur­de zunächst durch das Pro­jekt FAN vor­ge­ge­ben, doch wie so häu­fig ver­schwan­den die The­­men-Gren­­zen sehr schnell und es wur­den vie­le Berei­che ange­spro­chen, die für die Anwe­sen­den von Belang sind: Gen­der­fra­gen, Belas­tun­gen in der ehren­amt­li­chen Arbeit, FGM, gesund­heit­li­che … Wei­ter­le­sen

Zusammenarbeit mit der Stadt Braunschweig

Auf Ein­la­dung der Koor­di­nie­rungs­stel­le Migra­ti­on und Teil­ha­be der Stadt Braun­schweig tra­fen sich Kass Kasa­di und Nadi­ne Ngant­cha am 9. Sep­tem­ber 2020 mit Frau Schu­bert von der Koor­di­nie­rungs­stel­le und Frau Adam vom Gleich­stel­lungs­re­fe­rat. In dem Arbeits­ge­spräch ging es um Mög­lich­kei­ten der Zusam­men­ar­beit im Bereich von Frau­en­em­power­ment und dem Kampf gegen Weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM).

baobab-Anlaufstelle Osnabrück

Am 24. August 2020 traf sich Kass Kasa­di mit Demi­an Onwueg­bu. Bei dem Arbeits­tref­fen in der bao­­bab-Geschäfts­­stel­­le ging es um den Aus­bau der Anlauf­stel­le in Osna­brück.

baobab in Uelzen

News aus der Lüne­bur­ger Hei­de: Im Land­kreis Uel­zen leben über 5500 Migrant*innen. Ein Teil davon ist afri­ka­ni­scher Her­kunft. Auf Ein­la­dung der Koor­di­nie­rungs­stel­le für Migra­ti­on und Teil­ha­be haben wir am 22. Sep­tem­ber 2020 ein inten­si­ves Arbeits­tref­fen gehabt. Schwer­punk­te waren: Der Kampf gegen die weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung im länd­li­chen Raum, Die Gen­der­fra­ge und Frau­en­em­power­ment, HIV/AIDS-Prä­­ven­­ti­on sowie der Auf­bau … Wei­ter­le­sen

Berufsberatung bei baobab in Kooperation mit dem Jobcenter Region Hannover

Eines der vie­len Pro­blem der afri­ka­ni­schen Com­mu­ni­ty ist die Suche nach dem pas­sen­den Job. Da sich für die­sen Bereich die Anfra­gen an bao­bab häu­fen, haben wir mit dem Job­cen­ter Regi­on Han­no­ver eine Koope­ra­ti­on ver­ein­bart. Wie fin­de ich den pas­sen­den Beruf? Die­se Fra­ge ist nicht immer ein­fach zu beant­wor­ten. Vor allem Frau­en und Müt­ter müs­sen häu­fig … Wei­ter­le­sen

Projektvorstellung bei der BZgA

In der aktu­el­len Aus­ga­be Info­dienst der Bun­des­zen­tra­le für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung (BZgA) sowie auf deren Web­site gibt es einen Arti­kel zur Arbeit und Phi­lo­so­phie von bao­bab.