Deutsch-Österreichischer AIDS-Kongress 2017

Ein fes­ter Ter­min: alle zwei Jah­re fin­det der Deutsch Öster­rei­chi­sche AIDS-Kon­gress statt, mitt­ler­wei­le die ach­te Ver­an­stal­tung, und bao­bab ist bereits das drit­te Mal vor Ort. Salz­burg war das Ziel der Dele­ga­ti­on, bestehend aus Kass, Régi­ne, Nadi­ne und Patri­cia.
Neben dem Besuch der Fach­vor­trä­ge wur­de viel Netz­wer­ken betrie­ben, alte Kon­tak­te wur­den gepflegt, neue geknüpft. Und es zeigt sich immer wie­der, dass bao­bab mit sei­nem Kon­zept der nied­rig­schwel­li­gen Arbeit ein wich­ti­ger Impuls­ge­ber ist für die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung und Vor­sor­ge von Migran­tIn­nen­grup­pen.
Jean-Luc Tissot (Vor­stand der Aid­hil­fe Nie­der­sach­sen), Sil­ke Klumb (Geschäfts­füh­re­rin Deut­sche Aids­hil­fe), Manue­la Paris, Thors­ten Mül­ler und Clau­dia Krö­ger (MSD), Tan­ja Gang­a­ro­va (Refe­ren­tin Migra­ti­on, Deut­sche Aids­hil­fe): die­ses sind eini­ge der Kon­tak­te, die vor Ort geknüpft und gepflegt wur­den.