Yayo-H II

Ziel­grup­pe der migran­ti­schen Bevöl­ke­rung afri­ka­ni­scher Herkunft
– För­de­rung und Stär­kung der Teil­ha­be afri­ka­ni­scher Migrant*innen
– Ertüch­ti­gung zur Gestal­tung der eige­nen Bildungsbiographie
– Gesund­heit und Vor­sor­ge – erhal­ten und stärken
– Hil­fe­stel­lung erhal­ten und wei­ter­ge­ben inner­halb und außer­halb der Community
– Erfolg­rei­che Inte­gra­ti­ons­an­sät­ze indi­vi­du­ell verwirklichen
– Regio­nal- und Stadt­teil­grup­pen aufbauen

Außer­dem:
– Inter­kul­tu­rel­le Schu­lun­gen für Mitarbeiter*innen ver­schie­de­ner öffent­li­cher Einrichtungen
– Koor­di­na­ti­on Regio­nal- und Stadtteilgruppen
– Mit­ar­beit an Inte­gra­ti­ons­kon­zep­ten und ‑pro­jek­ten in der Lan­des­haupt­stadt Hannover
– Gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis zwi­schen Men­schen mit unter­schied­li­chem kul­tu­rel­len Hin­ter­grund stärken

info [at] bao­bab-zs [dot] de
05 11 – 71 30 81 56

 

Das Pro­jekt wird geför­dert durch die Lan­des­haupt­stadt Hannover