Podiumsveranstaltung zu Gewalt gegen Frauen in Niedersachsen

Auch in die­sem Jahr wur­de am 25. Novem­ber 2020 der Tag gegen „Gewalt gegen Frau­en“ began­gen. bao­bab – zusam­men­sein bot dafür in Zusam­men­ar­beit mit der Fried­rich-Ebert-Stif­tung Nie­der­sach­sen und des DGB Niedersachsen–Bremen–Sachsen-Anhalt die in einem Live-Stream über­tra­ge­ne Ver­an­stal­tung „Gewalt gegen Frau­en in Niedersachsen“.

Nach den Begrü­ßun­gen von Lin­da Matz­ke (FES), Kass Kasa­di (bao­bab) und Sophia Michae­lis (DGB) trat die Nie­der­säch­si­sche Sozi­al­mi­nis­te­rin Dr. Caro­la Rei­mann ans Mikro­fon, um eine Ein­füh­rung in die The­ma­tik zu geben und die unter­schied­li­chen Facet­ten der Gewalt gegen Frau­en auf­zu­zei­gen. Anschlie­ßend gab Prof. i.R. Dr. phil. Carol Hage­mann-White (Uni­ver­si­tät Osna­brück) einen Impuls­vor­trag, in dem sie aus wis­sen­schaft­li­cher Blick­rich­tung die wich­tigs­ten Aspek­te beleuchtete.

Nach die­sen Vor­trä­gen ging es über zur Podi­ums­dis­kus­si­on. Unter der Mode­ra­ti­on von Cosi­ma Schmitt ver­sam­mel­ten sich hier Régi­ne Aniam­boss­ou (Vor­stand bao­bab), Micha­el Güm­bel (Bera­ter und Lei­ter der Ham­bur­ger Bera­tungs­stel­le „Per­spek­ti­ve Arbeit und Gesund­heit“), Anne Wizo­rek (Selb­stän­di­ge Bera­te­rin) sowie Caro­la Rei­mann und Carol Hagemann-White.

Durch die gemisch­te Run­de konn­ten die ver­schie­de­nen Aspek­te zu Gewalt gegen Frau­en näher aus­ge­leuch­tet wer­den: Weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM), Gewalt im World­wi­de Web und in den Social Media, in der Arbeitswelt.

Die Auf­zeich­nung der Ver­an­stal­tung läuft auf YouTube.