Aufklärung zu FGM/C

Zum Inter­na­tio­na­len Tag gegen weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (eng­lisch Fema­le Geni­tal Mutilation/​​Cutting = FGM/C) am 6. Febru­ar 2024 wur­de auf Hal­lo Nie­der­sach­sen ein Bei­trag zum The­ma gesen­det. Es kom­men FGM/​​C‑Betroffene zu Wort, die im Rah­men des Heb­am­men­stu­di­ums an der Medi­zi­ni­schen Hoch­schu­le Han­no­ver (sie­he hier­zu auch den Bei­trag) am 24. Janu­ar 2024 im von Kass Kasa­di gelei­te­ten Semi­nar … Wei­ter­le­sen

FGM/C und Rekonstruktionen

Am 18. Dezem­ber 2023 haben Régine Aniam­bos­sou, Vor­stand, und Kass Kasa­di, Geschäfts­füh­rung, eine Rei­se nach Aachen in das Lui­sen­hos­pi­tal unter­nom­men. Ziel war eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung zwi­schen dem Lui­sen­hos­pi­tal Aachen, ver­tre­ten durch Dr.med. Dan mon O‘Dey, und bao­bab – zusam­men­sein. Hier­bei han­delt sich um die Rekon­struk­ti­on weib­li­cher Geni­ta­li­en. Die Opfer von FGM/C, die von bao­bab – zusam­men­sein … Wei­ter­le­sen

Selbsthilfetag in Hannover

Am 14. Mai 2022 war es wie­der ein­mal soweit: der von der Kontakt‑, Infor­­ma­­ti­ons- und Bera­tungs­stel­le im Selbst­hil­fe­be­reich (KIBIS) orga­ni­sier­te Selbst­hil­fetag fand in der Innen­stadt von Han­no­ver statt. Das ermög­lich­te es mehr als 50 Selbst­hil­fe­grup­pen, sich und ihre Arbeit vor­zu­stel­len. Und auch bao­bab – zusam­men­sein hat­te wie­der einen klei­nen Pavil­lon auf­ge­stellt, um über unse­re Selbst­hil­fe­grup­pen … Wei­ter­le­sen

Interview mit der Neuen Presse Hannover zu FGM

Am 14. Febru­ar 2022 führ­te Petra Rück­erl von der Neu­en Pres­se Han­no­ver in der bao­­bab-Geschäfts­­s­tel­­le mit Maryam, Waze­na und Ubah ein Inter­view zu Ursa­chen und Fol­gen weib­li­cher Geni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM). Als betrof­fe­ne Frau­en kön­nen alle drei unmit­tel­bar über die phy­si­schen und psy­chi­schen Fol­gen berich­ten – und sie zei­gen alle drei den Wil­len, zukünf­ti­gen Gene­ra­tio­nen solch ein … Wei­ter­le­sen

Fach-Arbeitsgemeinschaft der LHH

Am 7. Febru­ar 2022 trifft sich die Fach-Arbeits­­ge­­mein­­schaft „Psy­cho­so­zia­le Bera­tung, The­ra­pie und Fami­li­en­bil­dung in der Jugend­hil­fe“ des Fach­be­reichs Jugend und Sozia­les der Lan­des­haupt­stadt Han­no­ver. Bei die­ser Zoom­ko­fe­renz wird Kass Kasa­di den Ver­ein vor­stel­len und über die Arbeit von bao­bab – zusam­men­sein berichten.

FGM-Beratung in der Geschäftsstelle

Zwar ist durch die Coro­­na-Pan­­de­­mie die Bera­tungs­mög­lich­keit immer noch ein­ge­schränkt, den­noch fin­den Bera­tun­gen von Betrof­fe­nen und zu Prä­ven­ti­ons­mög­lich­kei­ten in der bao­­bab-Geschäfts­­s­tel­­le statt.

Sylvia Bruns bei baobab

Am 9. Sep­tem­ber 2021 kam Syl­via Bruns, Dezer­nen­tin für Sozia­les und Inte­gra­ti­on der Lands­haup­stadt Han­no­ver, zum Antritts­be­such und Arbeits­tref­fen in die bao­­bab-Geschäfts­­s­tel­­le. Schwer­punkt im Gespräch war der Kampf gegen FGM, den bao­bab im Rah­men des Pro­jek­tes Mou­ha­ra­ba im Stadt­ge­biet Han­no­ver führt. Dabei sprach Frau Bruns ihre Aner­ken­nung und Wert­schät­zung gegen­über dem Geleis­te­ten aus.

DRK bei baobab

Am 5. August 2021 war Jea­nette vom DRK zu Besuch in der bao­­bab-Geschäfts­­s­tel­­le. In dem Arbei­ta­ge­spräch ging es um die Betreu­ung afri­ka­ni­scher Migrant*innen in der Flücht­lings­un­ter­kunft Am Nord­hang, die vom DRK betrie­ben wird.

Stadtplakette für Régine Aniambossou

Mit der pan­de­mie­be­ding­ten Ver­zö­ge­rung konn­te am 15. Juli 2021 die fei­er­li­che Über­ga­be der Stadt­pla­ket­te der Lan­des­haupt­stadt Han­no­ver an Régine Aniam­bos­sou, Rita Gir­schi­kof­sky, Ruth Grö­ne und Almut Mald­feld (für das Frei­wil­li­gen­zen­trum Han­no­ver e. V.) im Kup­pel­saal durch­ge­führt wer­den. Régine als Vor­stand von bao­bab – zusam­men­sein e.V. wur­de dabei für ihr ehren­amt­li­ches, lang­jäh­ri­ges Enga­ge­ment für die afri­ka­ni­schen … Wei­ter­le­sen

baobab und Farsi

Am 14. Juni 2021 tra­fen sich Kass Kasa­di und Regi­na And­re­sen, bao­­bab-Vor­­­stand, mit Lai­la, die aus dem Iran kommt und ihre Bereit­schaft erklär­te, Far­si in der Sprach­ver­mitt­lung anzu­bie­ten. Damit ver­fügt bao­bab über die Mög­lich­keit, auch FGM-Opfer aus die­sem Kul­tur­kreis zu betreuen.

Frauen diskutieren

Am 25. Sep­tem­ber 2020 gab es wie­der ein­mal einen typi­schen bao­­bab-Moment: ohne sich vor­her abge­spro­chen zu haben, kamen Frau­en aus Wals­ro­de, Salz­git­ter, Han­no­ver und Hil­des­heim in die bao­­ba-Geschäfts­­s­tel­­le und dis­ku­tie­ren leb­haft über FGM und Gen­der. Der Schwer­punkt lag auf­grund der Her­kunft der Frau­en auf den suda­ne­si­schen und soma­li­schen Com­mu­ni­ties: was muss pas­sie­ren, damit Frau­en und … Wei­ter­le­sen

Fachtagung SAG NEIN!

SAG NEIN! Fachtagung zu FGM 001

Das Inter­es­se war groß. So kamen am 6. Febru­ar 2020 ca. 90 Per­so­nen nach Han­no­ver in die Ver­an­stal­tungs­räu­me in den ver.di-Höfen, um sich über den Kampf gegen weib­lich Geni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM) aus­zu­tau­schen. Die Fach­ta­gung SAG NEIN! war zwar eine Ver­an­stal­tung, die im Rah­men des bao­­bab-Pro­­jek­­tes Mou­ha­ra­ba durch­ge­führt wur­de, wel­ches sich auf die Stadt Han­no­ver bezieht, doch … Wei­ter­le­sen

Fachtagung zu FGM in Hannover

Bit­te beach­ten: Anmel­dun­gen zur Ver­an­stal­tung sind nicht mehr mög­lich; wir sind aus­ge­bucht (Stand: 30. Janu­ar 2020) Die Ankün­di­gung zu unse­rer Fach­ta­gung gegen FGM ist bereits seit eini­ger Zeit öffent­lich. Nun gibt es auch das ent­spre­chen­de Pro­gramm. Sie kön­nen es hier als PDF her­un­ter­la­den. Die Fach­ta­gung Weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (Eng­lisch: FGM = Fema­le Geni­tal Muti­la­ti­on) bezeich­net die gra­vie­ren­de … Wei­ter­le­sen

Fortbildung mit Terre des Femmes

Wie kann man die trans­kul­tu­rel­le Prä­ven­ti­on gegen weib­li­che Geni­talerstüm­me­lung gestal­ten? Ant­wor­ten dazu wur­den wäh­rend der Fort­bil­dung am 28. Sep­tem­ber 2019 gesucht, die von Terre des Femmes e.V. durch­ge­führt wur­de. Bei die­ser Ver­an­stal­tung waren baobab-Aktivist*innen aus ganz Nie­der­sach­sen nach Han­no­ver gekommen.

Kultur und Prävention

Seit Janu­ar führt bao­bab das von der Lan­des­haupt­stadt Han­no­ver geför­der­te Pro­jekt „Mou­ha­ra­ba“ gegen die weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung durch. Am 27. Sep­tem­ber 2019 haben eini­ge FGM-Prä­­ven­­ti­on­nis­­ten des mobi­len Teams unser Rat­haus besucht. Anschlie­ßend fand ein Work­shop in der Geschäfts­stel­le statt.