baobab beim niedersächsischen Sozialminister Dr. Andreas Philippi

Am 11. März 2024 war bao­bab – zusam­men­sein e.V., ver­tre­ten durch den Vor­stand Régine Aniam­bos­sou und Geschäfts­füh­rer Kass Kasa­di, für einen Pres­se­ter­min zum Start des Pro­jek­te Eli­kia beim zustän­di­gen Minis­ter Dr. Andre­as Phil­ip­pi im Nie­der­säch­si­schen Minis­te­ri­um für Sozia­les, Arbeit, Gesund­heit und Gleich­stel­lung. Der Minis­ter über­reich­te den Zuwen­dungs­be­scheid und den sym­bo­li­schen Scheck über die För­der­hö­he von … Wei­ter­le­sen

Workshop für AMBA+

Am 7. März 2024 waren Kasa­di Kasa­di und Ras­sy Bar­ry für einen Work­shop zu Gast beim Netz­werk­pro­jekt AMBA+. The­ma des Vor­trags und der Dis­kus­si­on war „Die Her­aus­for­de­rung der FGM/​​C‑Prävention im trans­kul­tu­rel­len Kontext“.

Klausurtagung mit Multiplkator*innen

Am 24. Febru­ar 2024 wur­de bei unse­ren Netz­werk­part­ner Frau­en- und Mäd­chen­Ge­sund­heits­zen­trum Regi­on Han­no­ver e.V. (FMGZ) eine Klau­sur­ta­gung durch­ge­führt. Die Ver­an­stal­tung fand im Rah­men des Pro­jek­tes Ami­na statt.

Safeguardingworkshop mit PLAN International

Am 16. Febru­ar 2024 fand in Ham­burg der zwei­te Safe­guar­ding­work­shop mit PLAN Inter­na­tio­nal Deutsch­land e.V. statt. Der Work­shop ist Teil des Pro­jek­tes Ami­na, das in Koope­ra­ti­on von bao­bab und PLAN durch­ge­führt wird.

Ausweitung des Netzwerkes

Am 16. Febru­ar 2024 waren Kass, Nadi­ne und Solan­ge im Rah­men des Pro­jek­tes Ami­na in Sta­de zu einem Arbeits­ge­spräch, um den Kreis der Multiplikator*innen im Kampf gegen FGM/C zu erweitern.

Aufklärung zu FGM/C

Zum Inter­na­tio­na­len Tag gegen weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (eng­lisch Fema­le Geni­tal Mutilation/​​Cutting = FGM/C) am 6. Febru­ar 2024 wur­de auf Hal­lo Nie­der­sach­sen ein Bei­trag zum The­ma gesen­det. Es kom­men FGM/​​C‑Betroffene zu Wort, die im Rah­men des Heb­am­men­stu­di­ums an der Medi­zi­ni­schen Hoch­schu­le Han­no­ver (sie­he hier­zu auch den Bei­trag) am 24. Janu­ar 2024 im von Kass Kasa­di gelei­te­ten Semi­nar … Wei­ter­le­sen

Amina in Osnabrück

Zum Jah­res­auf­takt und zum Aus­bau sowie Stär­kung des Netz­wer­kes im Rah­men des Ami­­na-Pro­­jek­­tes kam eine klei­ne Dele­ga­ti­on aus Han­no­ver in die bao­­bab-Anlauf­s­tel­­le in Osna­brück. Lan­ge Dis­kus­sio­nen und Aus­tausch zur Bekämp­fung von FGM/C stan­den auf dem Programm.

Fachaustausch zu FGM/C bei PLAN International

Anläss­lich des Inter­na­tio­na­len Tages gegen weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung am 6. Febru­ar hat PLAN Inter­na­tio­nal Deutsch­land e.V. am 5. Febru­ar 2024 zu einem Online-Fach­aus­­tausch gela­den. The­ma war „Weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung – Umgang mit den beson­de­ren Her­aus­for­de­run­gen für betrof­fe­ne Mäd­chen und jun­ge Frau­en in Deutsch­land“. Zu den Panel­gäs­ten zähl­te unter ande­ren Nadi­ne Nana Ngant­cha von bao­bab – zusam­men­sein e.V. … Wei­ter­le­sen

Schulung von Hebammen an der MHH

Am 16. Janu­ar 2024 hat Kass Kasa­di die ers­te inter­ak­ti­ve Vor­le­sung im Rah­men sei­ner Lehr­tä­tig­keit an der Medi­zi­ni­schen Hoch­schu­le Han­no­ver gehal­ten. Die­se Vor­le­sung fand im Rah­men des Bache­lor­stu­di­ums der Heb­am­men­wis­sen­schaft statt, der Titel lau­tet: “Die Her­aus­for­de­run­gen der FGM/C Prä­ven­ti­on im trans­kul­tu­rel­len Kon­text”. Kass wur­de bei die­ser Vor­le­sung von zwei Mul­ti­pli­ka­to­rin­nen unterstützt.

FGM/C und Rekonstruktionen

Am 18. Dezem­ber 2023 haben Régine Aniam­bos­sou, Vor­stand, und Kass Kasa­di, Geschäfts­füh­rung, eine Rei­se nach Aachen in das Lui­sen­hos­pi­tal unter­nom­men. Ziel war eine Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung zwi­schen dem Lui­sen­hos­pi­tal Aachen, ver­tre­ten durch Dr.med. Dan mon O‘Dey, und bao­bab – zusam­men­sein. Hier­bei han­delt sich um die Rekon­struk­ti­on weib­li­cher Geni­ta­li­en. Die Opfer von FGM/C, die von bao­bab – zusam­men­sein … Wei­ter­le­sen

Fortbildung zu FGM/C in Göttingen

Impres­sio­nen von der drei­stün­di­gen Fort­bil­dung zur weib­li­chen Geni­tal­ver­stüm­me­lung für Fach­kräf­te in Göt­tin­gen und Regi­on Süd­harz am 23. Novem­ber 2023. Die Fort­bil­dung wur­de gemein­sam mit Frau Bar­ry, unse­rer Mul­ti­pli­ka­to­rin und FGM-Betrof­­fe­­ne, durch­ge­führt. Eine gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung, an der 30 Fach­kräf­te teil­ge­nom­men haben.

Winterferien bei baobab

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir zie­hen uns zurück aus der Geschäfts­stel­le. Sie bleibt vom 22. Dezem­ber 2023 bis 7. Janu­ar 2024 geschlos­sen. Ab dem 9. Janu­ar gehen wir gestärkt in die vie­len Pro­jek­te für 2024. Wir wün­schen allen ruhi­ge Fest­ta­ge und eine ent­spann­te Zeit zum Kraft­sam­meln, Sin­nie­ren und Plä­ne­ma­chen – und was sonst … Wei­ter­le­sen

Studium der Hebammenwissenschaften an der MHH

Am 26. Okto­ber 2023 kam Kers­tin Schul­ze, Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin der For­­schungs- und Lehr­ein­heit Heb­am­men­wis­sen­schaft an der Medi­zi­ni­schen Hoch­schu­le Han­no­ver (MHH), zum Antritts­be­such bei Kass Kasa­di, Geschäfts­füh­rer von bao­bab – zusam­men­sein.  The­ma des Gesprächs war, wie die Exper­ti­se von bao­bab – zusam­men­sein auf dem Gebiet „Weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM)“, die über Jah­re in Pro­jek­ten wie mou­ha­ra­ba und … Wei­ter­le­sen

Sommerferien

Die Jah­res­zeit passt, der Som­mer lockt mit Ent­span­nung. Und daher wer­den wir in der Zeit vom 1. August bis zum 14. August 2023 die Geschäfts­stel­le geschlos­sen hal­ten. Die Bat­te­rien wer­den auf­ge­füllt und ab dem 15. August ste­hen wir wie­der zur Verfügung.