Workshop zu HIV-Prävention in Deutschland und Südafrika

Am 14. Juli 2014 fin­det in Osna­brück am Beruf­li­chen Gym­na­si­um BBS-Has­te ein Work­shop-Tag zu HIV-Prä­ven­ti­on statt.

Bei die­sem Work­shop han­delt sich um einen Ver­gleich zwi­schen Metho­den in Süd­afri­ka und afri­ka­ni­schen Com­mu­nities in Nie­der­sach­sen.
Eine zehn­köp­fi­ge Jugend­de­le­ga­ti­on des Kir­chen­krei­ses Umvo­ti (Süd­afri­ka), der süd­afri­ka­ni­sche Sozi­al­ar­bei­ter Johan Robyn, Anne­te Run­de von der AIDS-Hil­fe Osna­brück und Kass Kasa­di von bao­bab – zusam­men­sein wer­den berich­ten und in Work­shops zusam­men mit den Schü­le­rIn­nen Lösungs­an­sät­ze erar­bei­ten.