Workshop zu Gender-Fragen

Unter Ein­hal­tung aller Hygie­ne- und Ver­hal­tens­stan­dards in Bezug auf Coro­na wird am Sams­tag, 20. Juni 2020, end­lich wie­der ein Work­shop statt­fin­den. Im Rah­men des Ama­ni-Pro­jek­tes wird in Koope­ra­ti­on mit G mit Nie­der­sach­sen in Han­no­ver der Fra­ge nach­ge­gan­gen, wel­che Vor­tei­le eine Gleich­be­rech­ti­gung der Geschlech­ter für Män­ner hat. Natür­lich geht es dabei nicht um Pro­fi­teu­re im aus­beu­te­ri­schen Sinn, denn gera­de Aus­beu­tung jeg­li­cher Art soll ja über­wun­den wer­den. Viel wich­ti­ger ist es also zu dis­ku­tie­ren, wie auf Augen­hö­he mit ein­an­der umge­gan­gen wer­den kann, ohne dass eine Par­tei das Gefühl hat, benach­tei­ligt oder unter­drückt zu wer­den.