Trauerfeier mit niedrigschwelliger Präventionsarbeit

Der Rah­men: eine Trau­er­fei­er. Aber die Leben­den sol­len wei­ter­le­ben, und daher ist auch in solch einem Zusam­men­hang Prä­ven­ti­ons­ar­beit erlaubt. Kass Kasa­di sprach in Hameln am 29. Juli 2017 im Rah­men einer Trau­er­fei­er über Prä­ven­ti­on und der Unter­bin­dung weib­li­cher Geni­tal­ver­stüm­me­lung.