Integrationskonferenz im HCC

Integrationskonferenz im HCC

Nie­der­sach­sen packt an – am 3. Juni 2019 wur­de des­halb die 6. Inte­gra­ti­ons­kon­fe­renz im HCC durch­ge­führt. Das The­ma die­ses mal lau­te­te „Werk­statt Frau­en mit Flucht- und Zuwan­de­rungs­ge­schich­te“. Im Gegen­satz zu den bis­he­ri­gen Ver­an­stal­tun­gen von „Nie­der­sach­sen packt an“ war bao­bab nicht nur als Gast ver­tre­tend, son­dern hat­te einen Infor­ma­ti­ons­stand auf dem Markt der Mög­lich­kei­ten. Hier infor­mier­ten Edell, Max, Nadi­ne, Solan­ge und Tracey über die Pro­jek­te AMIN, Mou­hara­ba sowie zu den ande­ren Pro­jek­ten und der täg­li­chen Arbeit von bao­bab – zusam­men­sein. Auf beson­de­res Inter­es­se stieß dabei vor allem der Kampf gegen weib­li­che Geni­tal­ver­stüm­me­lung (FGM), der sich zum einen in der all­ge­mei­nen bao­bab-Arbeit wie­der­fin­det, der aber auch im Pro­jekt Mou­hara­ba spe­zi­ell in der Lan­des­haupt­stadt Han­no­ver einen Mit­tel­punkt fin­det.