baobab in Gifhorn auf dem Kulturfest

Die Stadt Gif­horn fei­er­te das Kul­tur­fest „Gif­horn Inter­na­tio­nal“, und die bao­bab-Grup­pe Gif­horn war in den Pla­nun­gen mit ein­be­zo­gen. Die­ses ist wie­der ein gutes Zei­chen dafür, dass bao­bab von offi­zi­el­ler Sei­te ange­spro­chen und aner­kannt wird, um als Brü­cke und ver­läss­li­cher Part­ner zu fun­gie­ren.

Zunächst wur­de am 29. April 2017 in der Innen­stadt bei Live­mu­sik gefei­ert und infor­miert. Anschlie­ßend gab es noch eine inter­ne Schu­lung zu Prä­ven­ti­ons­ar­beit und Ver­net­zung. Der Abschluss des Gif­hor­ner Tages fand dann in der Unter­kunft der Dia­ko­ni­schen Hei­me bei einem Essen statt.

bao­bab konn­te bekann­te Gesich­ter z.B. aus Ham­burg, Salz­git­ter und Gos­lar begrü­ßen, aber auch neue Inter­es­sier­te, vor allem eine Grup­pe von Frau­en aus Soma­lia, zeig­ten sich in Gif­horn.